Endermologie ‒ Effekte der Behandlung

Veröffentlicht in Pflege, Schönheit Trends von Angela S.

Die Endermologie ist eine Unterdruck-Bindegewebemassage, die sich auf das Bindegewebe auswirkt. Eine solche Behandlung macht schlank, reduziert Cellulite und lindert sogar Rheuma. Welche anderen Effekte bringt die Endermologie und wem wird sie empfohlen? Worin besteht diese Behandlung und welche Effekte sichert sie?

Endermologie – Wirkung

Die Unterdruck-Bindegewebemassage ist sehr intensiv, deshalb wirkt sie sich auf die Haut und das Bindegewebe aus. Im Endeffekt wirkt die Endermologie verjüngend, reinigend und lindert Schmerzen.

Endermologie – für wen?

Die Endermologie wird besonders diesen Personen empfohlen, die Cellulite reduzieren und die schlanke Figur haben wollen. Die Unterdruck-Bindegewebemassage verbessert den Stoffwechsel und entfernt dadurch Toxine und Fett. Die Endermologie stimuliert auch die biologische Erneuerung – aus diesem Grund wird sie Personen empfohlen, die die Gesichtskontur und die Elastizität und Straffheit der Haut verbessern wollen. Die Unterdruck-Bindegewebemassage lindert auch Muskelschmerzen und Rheuma.

Endermologie – worin besteht die Behandlung?

Vor der Behandlung muss die Patientin einen speziellen, engen Anzug anziehen, der die Haut vor dem direkten Kontakt mit dem Gerät schützt. Bei der Endermologie wird nämlich ein spezielles Gerät verwendet, das aus zwei beweglichen Aufsätzen und einer Kammer besteht, die unter Druck arbeitet. Die Behandlung besteht im Rollen und Kneten der Haut, was tiefe Hautschichten beeinflusst und die Hautregeneration stimuliert. Die Intensivität der Massage hängt von der Körperregion ab. Die Endermologie dauert circa 30 Minuten.

Endermologie – Effekte

Verjüngung der Haut

Die Endermologie wirkt sich intensiv auf die Haut und das Bindegewebe aus, das sich vor allem aus Fibroblasten besteht. Fibroblasten produzieren Kollagen und Elastin – das sind spezielle Proteine, die die Haut elastischer und straffer machen. Da die Unterdruck-Bindegewebemassage im Dehnen der Haut zwischen den Rollen besteht, werden im Endeffekt Fibroblasten stimuliert – sie beginnen dann, die Kollagenfasern zu produzieren. Auf diese Weise ist die Haut straffer und elastischer. Die Behandlung glättet auch kleine Falten und strafft die Gesichtskontur.

Methode gegen Cellulite

Bei der Behandlung wird die Haut intensiv geknetet, was den Zellstoffwechsel verbessert und die Fettverbrennung beschleunigt. Die Endermologie:

  • reduziert Cellulite,
  • sorgt für die Straffheit und Elastizität der Haut,
  • reduziert Schwellungen und Wassereinlagerungen im Körper.

Die Endermologie verbessert auch den Blutkreislauf in den Hautzellen und regeneriert die Haut nach der Liposuktion.

Entgiftung des Körpers

Eine solche intensive Massage stimuliert die Blutgefäße und verbessert den Blutkreislauf in den Hautzellen, was die Wasserablagerungen entfernt und den Körper entgiftet.

Therapeutische Wirkung

Die Endermologie bewirkt, dass im Körper Endorphine, also Glückshormone, entstehen. Endorphine lindern Schmerzen und entspannen den Körper, beeinflussen positiv auch unser Befinden. Die Unterdruck-Bindegewebemassage hat also auch viele andere, wohltuende Eigenschaften, denn eine solche Behandlung:

  • regeneriert Sehnen,
  • lindert Muskelschmerzen,
  • lindert andere Schmerzen, vor allem Gelenkschmerzen,
  • reduziert Schwellungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.