DIY – 3 beste Haushaarmasken

Veröffentlicht in DIY- häusliche Methoden, Pflege von Angela S.

Meine Haare bereiten mir immer viele Probleme, weil sie besonders schwach und ungesund sind. Aus diesem Grund muss ich auf sie mehr aufmerksam machen als auf die allgemeine Körperpflege. Ich probierte schon eine ganze Reihe von empfehlenden Haarpflege-Produkten, heute möchte ich mich aber auf die Verwendung von Haushaarmasken konzentrieren. Ich lege häufig auf die Haare eine Vitaminbombe aus natürlichen Zutaten in Form einer Haarmaske auf. Unten präsentiere ich drei effektivste Haarmasken, die man selbst zu Hause aus üblichen Küchenprodukten machen kann.

Verstärkungshaarmaske

Wenn du, ähnlich wie ich, schwache und brüchige Haare hast, versuche am besten mit Eigenschaften von Kokosöl, Honig und frischem Kürbis. Eine solche Haarmaske wird am häufigsten im Herbst benutzt, aus zwei Gründen – der Kürbis ist dann problemlos verfügbar und die Haare brauchen eine Regeneration vor dem Winter.

Zutaten für die Maske: 1 Glas frischer Kürbis, 1 Teelöffel natürlicher Honig, 1 Teelöffel natürlicher Joghurt, 1 Teelöffel Kokosöl.

Zubereitung: Den Kürbis bis eine glatte Masse mixen. Das Kokosöl aufwärmen, bis es schmelzt – man kann das in einem kleinen Töpfchen auf dem Herd oder in einer Mikrowelle ein paar Sekunden lang machen, oder eventuell ein Behälterchen mit dem Öl in einem Gefäß mit dem sehr warmen Wasser eintauchen. Die Rest der Zutaten (Kürbis, Honig, Joghurt) mit dem Öl vermischen. Die vorbereitete Haarmaske auf feuchte Haare auflegen. Diese Maske habe ich auf meinen Haaren durchschnittlich 15 Minuten lang, nach dieser Zeit spüle ich die Haare und wasche sie. Nach diesem Eingriff sind meine Haare bedeutend stärker und eine Herbst-Kur aus mehreren solchen Masken verursacht ein Effekt, dass die Haare dick sind.

Befeuchtungshaarmaske

Das häufigste Problem, gegen den ich im Herbst-Winter-Zeitraum sowie nach dem Winter kämpfe, sind sichtbar vertrocknete Haare. Es ist mir wirklich schwer, die angemessene Befeuchtung der Haare zu erreichen. Diese Haarmaske kann aber Wunder wirken, auch im Falle der besonders hartnäckigen Haarsträhnen.

Zutaten für die Maske: 1 reife und zarte Banane, 1 Löffel natürlicher Honig, ein paar Tropfen des Mandelöls.

Zubereitung: Die Banane mit einer Gabel in einer kleinen Schüssel aufweichen. Den Honig und das Öl zugeben. Alles miteinander in eine einheitliche Masse verbinden. Die Mischung der Produkte kann man auf feuchten Haaren ein bisschen länger halten, ich spüle meine Haare nach etwa 20 Minuten und wasche sie genau. Dank den Eigenschaften der Banane, des Honigs und des Öls gewinnen die Haare die Vitalität, sie werden glatter und nicht so brüchig. Das ist die ideale Pflege der vertrockneten Haare.

Glänzendmachende Haarmaske

Jede Frau träumt von gesunden glänzenden Haaren, nicht jede kann sich aber diesem Glanz erfreuen. Nach dem Gebrauch von zahlreichen Produkten zur Haarpflege stellte ich fest, dass es zwei Hauptelemente jeder Haarmaske gibt: Proteine und Anfeuchtungszutaten. Mein letzter Vorschlag besteht nämlich aus zwei Elementen.

Zutaten für die Maske: 1 Löffel Kokosöl, Eiweiß aus einem Ei.

Zubereitung: Das Kokosöl aufwärmen, ähnlich wie bei der Verstärkungshaarmaske. Zum warmen (nicht heißen!) Öl das Eiweiß zugeben. Auf feuchte Haare auflegen und etwa 15 Minuten halten. Manchmal halte ich diese Maske ein bisschen länger. Danach die Haare mit kühlem Wasser spülen und waschen. Meine Haare werden glänzend sofort nach dem ersten Eingriff.