Elastin in der Kosmetik – Wirkung, Effekte und Anwendung

Veröffentlicht in Pflege, Schönheit Trends von Angela S.

Glatte und straffe Haut ist ein Traum vieler Frauen. Um einen solchen Effekt zu bekommen, sollten Sie die Pflegeprodukte nicht nur mit Kollagen, aber auch mit Elastin verwenden. Überprüfen Sie, wie Elastin wirkt.  

Elastin – was ist das?

Elastin gehört zur Gruppe von Proteinen und ist ein Baustoff der Haut. Sie kommt auch in den Sehnen und großen Blutgefäßen vor. Elastin produzieren Fibroblasten, und diese Substanz ist zusammen mit Kollagen der wichtigste Baustoff der Haut. Elastin sorgt vor allem für die Straffheit und Elastizität der Haut und das richtige Funktionieren der Blutgefäße, unterstützt auch die Arbeit der Sehnen und Bänder.

Welche Eigenschaften hat Elastin?

Elastin ist gegen das starke Dehnen und die Wirkung der mechanischen Faktoren resistent. Ihre Eigenschaften unterstützen die Wirkung von Kollagen. Elastin stärkt nämlich Kollagen, und Kollagen schützt Elastin vor dem starken Dehnen.

Elastin schützt auch die Haut vor der Wirkung der schädlichen Außenfaktoren und auch vor den Detergenzien, die sich in den Kosmetikprodukten befinden. Die körpereigene Produktion von Elastin sinkt leider mit zunehmendem Alter. Die Haut beginnt dann zu altern, im Gesicht erscheinen erste Falten, und die Haut verliert an Straffheit und Elastizität. Ein Mangel an Elastin trägt auch zu ernsten Verbrennungen und Hautschädigungen bei.

Elastin in der Kosmetik

Elastin kommt vor allem in den Kosmetikprodukten für reife Haut und den Präparaten zur Haar- und Nagelpflege vor. In Verbindung mit Kollagen beugt Elastin der Entstehung von Falten vor, verlangsamt den Alterungsprozess, strafft und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Die Pflegeprodukte mit Elastin:

  • verbessern das Hautkolorit,
  • reduzieren kleine Falten,
  • hellen unästhetische Verfärbungen auf,
  • reduzieren Cellulite,
  • wirken tiefenwirksam feuchtigkeitsspendend.

Elastin kommt nicht nur in den Kosmetikprodukten, aber auch in den Nahrungsergänzungsmitteln vor. Solche Präparate sorgen zwar für den guten Zustand der Haut, aber sie sind leider nicht imstande, den Alterungsprozess zu verlangsamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.