Pflege der strapazierten Haare. Hausmittel, die kaputte Haare reparieren

Veröffentlicht in Pflege von Angela S.

Haare sind ein wichtiges Merkmal jedes Menschen. Wenn Sie strapaziert sind, brauchen sie eine sofortige Regeneration. Der Zustand der Haare kann sowohl mithilfe der Friseurbehandlungen, als auch der konkreten Hausmittel verbessert werden. Heute konzentrieren wir uns auf die Hausmittel gegen strapazierte Haare. Bevor wir sie darstellen, überlegen wir, wann die Haare kaputt sind und was die Beschädigungen verursacht.

Wie sehen kaputte Haare aus?

Kaputte Haare sind matt, trocken und splissig, brechen übermäßig ab und lassen sich nicht stylen. Sie werden oft mit den trockenen Haaren verwechselt, während trockene Haare nicht unbedingt strapaziert sind. Das kaputte, brüchige Haar absorbiert keine Nährstoffe und kein Wasser, deswegen ist es dem trockenen Haar ähnlich.

Wie werden kaputte Haare erkannt?

Wenn Sie feststellen wollen, ob Ihre Haare strapaziert sind, binden Sie sie zu einem Knoten. Gesunde Haare sollen sich lösen. Wenn sie Haare kaputt sind, bleibt der Knoten unverändert. Brauchen Sie eine Bestätigung der Diagnose? Fangen Sie ein Haar mit dem Fingernagel und bewegen den Nagel von der Haarspitzen bis zum Haaransatz. Wenn sich das Haar zusammenrollt, muss es regeneriert werden. Vom schlechten Zustand der Haare zeugt ebenfalls der übermäßige Haarausfall. Die menschlichen Haare fallen jeden Tag aus und das ist ein völlig normaler Prozess. Wann ist der Haarausfall übermäßig? Sie sollen sich erst dann Sorgen machen, wenn Sie einen Haarknäuel nach der Haarwäsche im Abfluss finden oder wenn Sie zu viele Haare auf der Haarbüste bemerken.

Was macht die Haare kaputt?

Es gibt viele Faktoren, die zur Beschädigung der Haare führen, z.B.:

  • Haarpflege, die zum konkreten Haartyp nicht passt;
  • ungenügende Feuchtigkeitsspende;
  • zu häufiges und zu enges Zusammenbinden der Haare;
  • fettarme Diät;
  • Wetterbedingungen: Frost, Wind, Sonne;
  • falsche Coloration der Haare;
  • zu häufige Anwendung des Haartrockners, Lockenstabs und Glätteisens;
  • falsches Haarstyling.

Hausmittel gegen kaputte Haare

Wenn Sie den Zustand Ihrer Haare in der häuslichen Abgeschiedenheit verbessern wollen, sollen Sie verschiedene Masken und Spülungen anwenden. Bei den sehr strapazierten Haaren sollen solche Produkte mindestens zweimal in der Woche angewendet werden. Wenn Ihre Haare nicht total kaputt sind, können Sie sich für eine solche Kur einmal in der Woche entscheiden. Sie bekommen die besten Effekte, wenn Sie die Haare zusätzlich mit einer Kopfhaube oder einem Handtuch bedecken.

  • Haarmaske mit Proteinen gegen kaputte Haare
    Vermischen Sie Eigelb mit dem Saft aus einer Zitrone und ein paar Tropfen Olivenöl. Tragen Sie die fertige Mischung auf die Haare auf, halten unter einer Kopfhaube 30 Minuten lang und spülen mit warmem Wasser aus.
  • Haarmaske aus Banane gegen sehr kaputte Haare
    Das ist eine besonders einfache Haarmaske. Es ist ausreichend, eine halbe Banane mit einer halben Avocado zu mixen und die Mixtur um 3 Löffel Milch zu bereichern. Das Produkt wird auf die Haare aufgetragen und nach 20 Minuten mit lauwarmem Wasser ausgespült.
  • Obst-Gemüse-Cocktail gegen kaputte Haare
    Pürieren Sie ½ Apfel, 2 Löffel Spinat und 2 Blätter Kohl. Massieren Sie das entstandene Produkt in die Haare ein und waschen mit lauwarmem Wasser nach 30 Minuten aus.
  • Warme Haarmaske gegen kaputte Haar
    Erwärmen Sie das Olivenöl auf kleiner und bereichern um einen Löffel Rosmarin. Teilen Sie die Haare in dicke Strähnen, wässern jede Strähne in der warmen Mixtur und wickeln in Alufolie. Waschen Sie die Haarmaske nach 20 Minuten aus – Sie können zu diesem Zwecke nur Wasser oder Wasser mit Shampoo anwenden.
  • Haarmaske für schnelles Haarwachstum
    Die intensiv nährende Maske hilft den strapazierten Haare, die nicht wachsen. Vermischen Sie einen Löffel Öl und zwei Löffel Kefir mit 50 g Hefe. Tragen Sie die entstandene Haarmaske auf den Kopf für ca. 40 Minuten auf.
  • Verstärkende Haarkur
    Reiben Sie die schwarze Rübe, drücken den Saft aus und massieren ihn in die Haare ein. Setzen Sie eine Kopfhaube auf und spülen das Produkt nach 20 Minuten aus.
  • Verstärkende Haarspülung (für Dunkelhaarige)
    Natürliche Spülungen verstärken die Haare und normalisieren das Funktionieren der Kopfhaut. Wenn Sie eine solche Haarspülung vorbereiten wollen, sollen Sie einen Aufguss aus Kamille, Linde oder Brennnessel aufbrühen. Wenn den Aufguss kühl ist, spülen Sie damit die Haare. Die Kräuterspülung wird danach nicht ausgewaschen. Vorsicht! Diese Kräuter können lediglich von Dunkelhaarigen angewendet werden.
  • Bierspülung gegen glanzlose Haare
    Wenn Sie Ihren Haaren mehr Glanz verleihen vollen, spülen Sie die Haarsträhnen mit einem Glas Weizenbier (es soll danach mit lauwarmem Wasser ausgewaschen werden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.