Braut-Make-up Schritt für Schritt: So geht’s!

Veröffentlicht in Make-up von Angela S.

Trauung und Hochzeit sind wichtige Momente im Leben jeder Frau. Die Vorbereitungen umfassen nicht nur solche Elemente wie Organisation, Einladungen, Brautkleid und Maniküre, aber auch das Braut-Make-up. Manche Frauen machen das Make-up selber und der Effekt ist wirklich überraschend. Wenn Sie ebenfalls das Braut-Make-up selber machen wollen, überprüfen Sie, was Sie tun müssen.

Braut-Make-up – Vorbereitungen

Bevor Sie das Braut-Make-up machen, sollten Sie für die Haut sorgen. Reinigen Sie die Haut und machen eine entspannende Massage. Schon ein paar Wochen vor der Hochzeit sollten Sie feuchtigkeitsspendende Kosmetikprodukte verwenden. Greifen Sie auch nach einem sanft wirkenden Peeling, das die Haut nicht reizt. Wenn Sie Probleme mit Schwellungen, Augenschatten oder Rötungen haben, greifen Sie dann nach kühlenden Umschlägen. Sie müssen sich auch richtig ausschlafen – schlafen Sie wenigstens 8 Stunden.

Braut-Make-up – Schritt für Schritt

Tragen Sie zuerst eine feuchtigkeitsspendende Creme auf die Gesichtshaut auf. Lassen Sie das Produkt einziehen. Dann sollten Sie eine leichte Make-up-Basis und eine gute Foundation auftragen, die den Bedürfnissen Ihrer Haut und dem natürlichen Hautkolorit entsprechen. Die Foundation sollte weder dickflüssig noch schwer sein. Ein falsch gewähltes Kosmetikprodukt kann nämlich die Hautporen verstopfen, einen künstlichen Effekt geben und Pickel und Pusteln verursachen.

Tragen Sie dann einen stark deckenden Concealer direkt auf die Hautunreinheiten auf und verblenden ihn zusammen mit der Foundation. Auf diese Weise kaschieren Sie unästhetische Verfärbungen, Augenschatten, rote Äderchen und andere Unvollkommenheiten der Haut. Beachten Sie vor allem den Augenbereich und die Nase. Dann beginnen Sie mit der Gesichtskonturierung. Verleihen Sie dem Gesicht die richtige Form und verwenden dazu einen hellen Blush, einen Bronzer und einen Highlighter mit schimmernden Pigmenten. Vergessen Sie nicht, dass alle diese Produkte genau verblendet werden müssen.

Jetzt ist die Zeit für das Augen-Make-up. Verwenden Sie zuerst eine Make-up-Basis oder eine geringe Menge am Concealer, was bewirkt, dass das Make-up die ganze Nacht hält. Tragen Sie dann auf obere Augenlider einen hellen Lidschatten auf. Betonen Sie innere Augenwinkel mit einem noch helleren Lidschatten und äußere Augenwinkel – mit einem dunkleren Lidschatten. Tragen Sie auf untere Augenlider einen dunklen Lidschatten auf und betonen die Wasserlinie. Tuschen Sie die Wimpern mit einer wasserfesten Mascara. Wenn Sie wollen, können Sie sich für falsche Wimpern entscheiden, dank denen Ihre Augen noch größer und schöner werden. Betonen Sie die Lippen mit einem hellen Lippenstift und verleihen ihnen mit einem Lipgloss mehr Glanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.